vorherige Folge

5. Staffel - Episode 53: Planlos im All

nächste Folge

"Ich brauche meinen Bosheitsschlaf!" (Der Imperator gibt das Geheimnis seines Erfolgs preis!)


   











   
Cast & Credits:
Jörg Langer: Captain Langer
Walter Reindl: Imperator
Christian Schmidt: Doktor
Petra Schmitz: Darth Schmitz
Jörg Spormann: Darth Mopp
Florian Stangl: Erster Offizier

Musik & 3D-Kulissen: Jochen Gerold (jgd@exmail.de)
3D-Artist: Jan »Tciny« Althaus
Drehbuch: Christian Schmidt
Kamera, Regie & Produktion: Toni Schwaiger

Länge: 5:48 Min.
Erschienen in: GameStar 03/2004, RSGS-DVD 2


Kurzbeschreibung

Captain Langer und der erste Offizier versuchen, dem Imperator die Pläne für den Kaffeekern abzuluchsen - leider hat der Doktor das Ganze schon an Darth Mopp und Darth Schmitz ausgeplaudert...

Inhaltsangabe

Während Darth Schmitz und Darth Mopp überlegen, wie sie sich der Eindringlinge entledigen können, taucht einer von ihnen auf: Doktor Schmidt, perfekt getarnt als Captain ("Endlich erkennt das mal einer!"). Der "Captain" erklärt sogleich auch lang und breit, was die GameStar-Crew vorhat: Während er die unschuldigen Fans retten will, möchten "unser erster Offizier und dieser unnütze Bordarzt" viel lieber den Kaffeekern sprengen. Klar, dass die Schergen des Imperators das nicht zulassen können. Nachdem sie den verkleideten Doktor mit einer Bratpfanne außer Gefecht gesetzt haben, machen sie sich auf den Weg zum Quartier des Imperators, um die anderen beiden Eindringlinge aufzuhalten - jedoch nicht, bevor Darth Schmitz sich als Captain der GameStar verkleidet hat.

Der echte Captain und der erste Offizier sind inzwischen im Quartier des Imperators angekommen, um die Pläne, die der Imperator unter seinem Kopfkissen liegen hat, an sich zu bringen. Leider wacht er auf, als Darth Schmitz, verkleidet als Captain (was sogar der erste Offizier nicht erkennt) lauthals "Ich habe die Pläne!" ruft. "Wer da?" fragt der Erwachte verwundert. Darth Schmitz beruhigt ihn, dass es nur sie und Darth Mopp seien. Leider kann auch der Captain seinen Mund nicht halten, und so muss sich die dritte Person als Computer ausgeben. "Bestätigt!" meint der Captain sogleich. Der Imperator ist beruhigt, schickt die Störenfriede aus seinem Quartier, ohne auch nur einmal aufzusehen, und schläft wieder ein.

Der "Captain" führt die beiden in den Reaktorraum, der jedoch verdächtigerweise eher wie der Zellentrakt aussieht. Gerade als Darth Schmitz die Zwei bittet, schon mal in den "Reaktorraum" vorzugehen, kommt der Doktor, seines Anzugs beraubt, herbeigestürmt und warnt: "Das ist nicht der Captain!" Er macht seine Kollegen darauf aufmerksam, dass das eine Frau sei. Captain Langer erkennt sie wieder: "Abschluss bei der Raumflotte." Sie kontert: "Und du bist mir beim Tanzen ständig auf die Füße gelatscht. Dafür wirst du jetzt bezahlen." Sie zückt die Bratpfanne. "GameStar, hochbeamen!" rufen der Doktor und der erste Offizier. "Autorisation des Captains benötigt." - "Er ist der Captain!" sagen die beiden einstimmig, auf Captain Langer zeigend. Offenbar haben sie in dieser brenzligen Situation endlich eingesehen, wer der echte Captain ist. "Hochbeamen!" ruft er und Darth Schmitz muss zusehen, wie die Eindringlinge entkommen - glücklicherweise jedoch ohne Kaffeekernpläne, wie sich bald rausstellen wird.

Zurück auf der Brücke der GameStar betrachtet Captain Langer die vermeintlichen Kaffeekernpläne und liest vor: "Der Captain starrt verdutzt auf die Papiere in seiner Hand. Dann wendet er sich verzweifelt in die Kamera und sagt die unsterblichen Worte: Oh Gott, wir werden alle sterben!"


Review

Auch die dritte Folge der neuen Staffel hat mich nicht wirklich überzeugen können - zu unwitzig sind die Witze, zu langweilig und unspektakulär die Geschichte. War die Verwechslungsgeschichte mit den vertauschten Uniformen anfangs noch ganz witzig, nervt sie jetzt nur noch. Einzig die Szene, in der der Doktor wild gestikulierend erklärt, dass die ganze Crew gegen seinen Vorschlag, Unschuldige zu retten, sei, und das Ende, in dem Captain Langer aus dem Drehbuch statt aus den Kaffeekernplänen vorliest, sind ganz witzig. Außerdem finde ich's schade, dass man die Geschichte um den goldenen C 64 offenbar komplett fallen gelassen hat.

Fazit:
Leider nur Durchschnitt:


Goofs

Toni Scharle ist eine kleine Unstimmigkeit aufgefallen: Darth Schmitz erzählt, dass sie Captain Langer vom Abschlussball der Raumflotte kennt. Eigentlich war sie doch vor nicht allzu langer Zeit noch Computerhändlerin in den Achtzigern auf der Erde. Wo gab es denn da eine Raumflotte für gewöhnliche Zivilisten?

Die Pfanne hat einen durchsichtigen Boden - und das vor allem deshalb, weil er in Wirklichkeit blau ist und blaue Dinge vor der Blue-Box nun einmal verschwinden.


Oh Gott, wo finde ich das "Wir werden alle sterben"?

Diesmal liest der Captain seinen Lieblingsspruch direkt aus dem Drehbuch ab.

Kommentare

Christian Schmdit über die Imperatoren-Schlafszene: "Das sollte eigentlich an Indiana Jones angelehnt sein mit der legendären Schlussszene aus Indy 3: 'Ich kann es erreichen.' - 'Indy, lass es!' Aber das ist nicht so richtig Eins zu Eins umgesetzt."

Christian über den Doktor: "Der Doktor, das ist ja so ein Freizügiger, das ist so'n Exhibitionist, der seine Klamotten immer ablegt."

Website: © 2001-2005 by Arne Voigtmann
Raumschiff GameStar: © 1997-2005 by IDG Entertainment